Kein Gag – mit GAG Betriebssysteme wieder zum Starten bringen

Veröffentlicht: 26. April 2012 in Linux, Windows
Schlagwörter:, , , , , , ,

Beim Versuch des Windowsstarts wird man mit „Bootmgr is missing“ begrüßt? Auf einem Rechner musste nach Linux noch Windows installiert werden, weshalb man wegen des im anderen Falle vermissten Windows Bootmanagers sein Linux nicht mehr hochfahren kann? Als Alternative zur Rettung über die Windows-Installations-DVD oder eine Linux-Live-CD kann auch die Installation des grafischen Bootloaders GAG in Betracht gezogen werden. Man hat ja bspw. nicht immer ein Windows-Installationsmedium zur Hand oder Zeit und Lust, sich an den Befehlen zur Wiederherstellung von GRUB bzw. GRUB 2 von CD aus zu versuchen. Wie sich GAG zu Rettungszwecken bei einem zerschossenen Bootloader einsetzen lässt, erklärt dieses Tutorial [pdf-Format]. Ob man GAG gleich installiert lässt, oder vom Betriebssystem aus doch wieder den jeweiligen Standardbootloader in den Master Boot Record (MBR) schreibt, kann man dann immer noch entscheiden, wenn der Bootvorgang in dieses erstmal erfolgreich war.

Sogar Bildchen sind dabei

Edit: wenn die Fehlermeldung aus einem Festplattendefekt resultiert, dann nützt natürlich auch ein anderer Bootmanager nichts.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s